Deutsch

Ein ver-rückter Einblick in ein Apartment: Trautes Heim, Glück allein! … Aber: für alle von uns?

„Home Parkour” setzt sich mit dem kleinen Raum eines Wohnzimmers auseinander, wo die drei ProtagonistInnen beengt ihr tägliches Leben zubringen. Realistische Objekte wie Stuhl, Couchtisch, Lampe und Hindernisse wie Fenster, Tür und Wand beeinflussen die Raumwege. Die Charaktere müssen um von A nach B zu kommen ganzen körperlichen Einsatz leisten, um sich nicht in die Quere zu kommen und das führt natürlich zu Schnittpunkten und Konflikten.
In „Home Parkour” lehnen sich die KünstlerInnen an Aspekte des Zirkus an. Die Performance aus zeitgenössischem Blickpunkt liebäugelt humorvoll mit Elementen des Cirque contemporain, wohlwissend, dass der Begriff „Entertainment” im zeitgenössischen Performancebereich misstrauisch begutachtet wird.
Besetzung:
Choreografie, Regie: Ákos Hargitay | Musik, Bühne: Gammon | Performance: Seo Youn Kim, Sung-hyun Kim, Ákos Hargitay

          

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s